Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten!

Als erstes möchte ich mich bei Euch bedanken, denn Eure Besuche und Eure Kommentare liefern mir die Motivation immer wieder Blogs zu schreiben…

Ich war noch nie eine grosse Schreiberin, und da die Deutsche Grammatik mich nach wie vor quält…
Aber offenbar gefällt Euch was Ihr sieht, und das macht mich froh!

Deshalb gibt es Heute ein Special für Euch!

Ich durfte ja in Manchester, auf der Diesjährigen Convention von Stampin'Up! ein neues Produkt, ab 1.Februar wird es erhältlich sein (im neuen Frühjahrs-Sommermini), vorführen.
Ich habe viel damit herumgespielt, tolle Karten gestaltet, tolle Swaps gewerkelt und dann musste ich ein Projekt zum vorführen aussuchen, was gar nicht so leicht war… denn schliesslich sind alle 750 anwesenden Damen dort auch Demonstratorinnen, die zum grössten Teil sogar schon länger dabei sind als ich… und man möchte doch Inspirieren, Faszinieren, neugierig machen…
Schlussendlich hat dann ein Weihnachtsprojekt gewonnen, vielleicht auch weil die Convention vor  ein Monat stattfand.



So sah das aus… meine Projekte im Vordergrund, rechts vor mir ein Beamer (da vergaß ich immer wieder drauf, der hätte auf dem Bildschirm hinter mir gezeigt wie ich werkle…)
und ich mittendrin… Ich hatte ein Mikrofon an und ich konnte in allen 4 Stampin'Up Sprachen kommunizieren, die Farben an den Schildchen haben immer die Landessprache verraten…

Richtig, dieser kleiner Schnuggeliger Weihnachtsbaum da vor mir, um den geht es ja Heute!



Hier seht Ihr ein fertiges Bäumchen in Wasabigrün, aufgehübst mit ein Paar Itty Bitty Blümchen in Chili (aber auch Glitzersterne machen sich wunderbar…) und ein paar Perlchen, dahinter ist das "Innenleben"zu sehen: ein Din A4 grosses Blatt Papier auf einer Kurzen Seite mit Selbstklebestreifen bekleben, Einrollen bis eine Tüte entsteht, festkleben und dann unten ein wenig schnibbeln bis der Baum gerade steht; oder auch nicht… den unser Christbaum ist Heuer schief, die kleinste Tochter fand aber das das der schönste am Platz war… also!

Ein Paar Blätter bestempeln, ich habe es in der gleichen Farbe wie das Papier, hier Farngrün gestempelt mit dem Stempel "Off the Grid" um das ganz mehr Struktur zu verleihen.
Mit dem Schneidebrett bei 1cm Falzen, bei 3cm Abschneiden.
Mit der "Spezialschere" immer bis zur Falzlinie schneiden (ich brauche diese Linie, sonst wird es zu chaotisch bei mir), also über 2cm länge, die Schere immer wieder ansetzen bis der ganze Streifen gefranst ist. Auf den 1cm Streifen, Selbstklebestreifen anbringen, danach ca. alle 6cm ein kleiner einschnitt von oben machen (Möglichst die Folie vom Selbstklebestreifen nicht ganz durchschneiden damit dieser noch in einem Stück entfernt werden kann) damit das ganze gut gewickelt werden kann! Für die Streifen weiter oben immer wieder so vorgehen und die Einschnitte von oben auf kürzere Abstände machen.
Wenn die Streifen alle eingeschnitten sind, müssen sie noch "eingerollt" werden, sonst hängt alles eher "schnittlauchmäßig" runter…



So sieht der Anfang des Rollens aus, es soll richtig zu einem "Würstchen" werden, dann schaut es später richtig gut aus! Und gut gerollt, lässt es sich leichter um den Kegel wickeln!



Hier seht ihr dass ich beim ersten mal oben angefangen hatte, habe dann aber von unten rauf gearbeitet und das war leichter  und mit schönerem Resultat…



Ich hoffe der kleine Baum gefällt Euch und ab Februar könnt Ihr ja für das Nächste Weihnachtsfest vorarbeiten… 
Ausserdem startet am 28. Januar die "nächstjährige Sale-A-Bration", da gibt's ab 60 € wieder ganz tolle Produkte zum Gratis aussuchen!
vielleicht zeig ich Euch bald was davon…

Ich wünsche Euch alle ein frohes Weihnachtsfest oder wie es in Tirol heisst: 
a schians Feschtl, viel zeit für denen die Euch lieb sind!




Ganz liebe Weihnachtliche Wünsche!
Eure Fanny





1 Kommentar:

  1. Frohe Weihnachten ud gemütliche Feiertage und vielen Dank für die tollen Blogbeiträge und Ideen!
    Sandra

    AntwortenLöschen